Kontakt Mail

Folienbeutel kaufen, ob Flachbeutel oder Druckverschlussbeutel wir haben sie alle!

 

In Folienbeutel und Foliensäcke kann man alles hineinstecken und diese Folienprodukte sind fast immer aus PE. Polyethylen (Kurzzeichen PE, manchmal noch Polyäthylen oder Polyethylene) ist ein thermoplastischer Kunststoff, der durch Polymerisation von Ethen hergestellt wird und zur Gruppe der Polyolefine gehört. Bekannte Handelsnamen sind Alathon, Dyneema, Hostalen, Lupolen, Polythen, Spectr, Trolen oder Vestolen. Das wichtigste Kriterium für die Unterscheidung der PE-Typen ist die Dichte bzw. der Grad der Verzweigung der Polymerketten. PE-HD (HDPE) hat zum Beispiel eine dichte zwischen 0,94 und 0,97 g/cm³ und PE_LD (LDPE) liegt zwischen 0,915 und 0,935 g/m³. Weitere Ausformungen von PE sind PE-LLDD, PE-HMWD, PE-LLD, PE-UHMW. Die universelle Verwendbarkeit von Polyethylen rührt von der hohen mechanischen und chemischen Stabilität her. Die Gas- und Dampfdurchlässigkeit von PE-Folie ist relativ niedrig, der Schmelzpunkt liegt bei 80 ° C und es verbrennt rückstandslos zu Wasser und CO2.

Sie erhalten bei uns Folienbeutel in verschiedenen Ausführungen: Als Druckverschlussbeutel, PE Beutel, Beutel aus Luftpolsterfolie, OPP Kreuzbodenbeutel, Ziehverschlussbeutel, Kordelzugbeutel, Adhäsionsverschlussbeutel und Flachbeutel. Anm beliebtesten sind die einfach Flachbeutel aus PE, die auch Polybeutel genannt werden, und keine eingebaute Verschlussvorrichtung haben. OPP-Kreuzbodenbeutel können gefüllt auf ihrem Boden stehen und sind leicht zu verschließen mit unseren goldenen Verschlußklipsen . Druckverschlussbeutel kennt wohl jeder, reinstecken und zudrücken. Ziehverschlußbeutel erinnern an einen Reißverschluß und Kordelzugbeutel an den altmodischen Turnbeutel.

 

VCI-Beutel als Korrosionsschutz finden Sie hier:   VCI-Beutel für Korrosionsschutz


Natürlich haben wir ebenfalls die millionenfach bewährten Plastiksäcke, also LDPE-Flachsäcke, in vielen Größen.