Kontakt Mail
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Inka-Paletten sind Exportpaletten aus Pressholz

Inkapaletten nicht nur für den Export Exportpaletten aus Pressholz müssen für alle wichtigen Industrienationen den Vorschriften der ISPM15 / NIMF15 entsprechen, d.h. die Paletten müssen durch Begasung insektenfrei sein. Inka-Paletten werden gemäß dem Werzalit-Verfahren aus Holzabfällen und Harzleim gepresst und gelten nicht als Paletten aus Rohholz, weshalb sie nicht unter die genannten Bestimmungen fallen. Sie haben viele weitere Vorteile wie zum Beispiel 66 % Raumersparnis gegenüber Euro-Paletten oder geringes Eigengewicht. Inka-Paletten gibt es auch in den Abmessungen 1140 x 1140 mm, die genau den Innenabmessungen von Iso-Containern entsprechen. Beim Einsatz der Inkapalette sollte deren Belastbarkeit beachtet werden.

Weiterhin können Sie sich in folgendem Bereich bequem die exportrelevanten Zertifikate von INKA downloaden.

Weitere Informationen zu Inkapaletten wie Beladepläne für INKA F76 und INKA F11 und Einfuhrbestimmungen für Holzprodukte können Sie in den folgenden PDFs einsehen. Für weitere Fragen rund um Exportbestimmungen, Einwegpaletten aus Pressholz fragen Sie uns gerne jederzeit an. Auch im innderdeutschen oder inngemeinschaftlichen Güterverkehr haben Inkapaletten eine zunehmende Bedeutung, da sie gegenüber den Poolpaletten vom Typ Europaletten logistische Vorteile bieten.

Hier finden Sie die Beladepläne als PDF:
F76 für 20 Fuß-Container
F76 für 40 Fuß-Container
F11 für 20 Fuß-Container
F11 für 40 Fuß-Container
Einfuhrbestimmungen für Holzpackmittel