Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Welche Stretchmaschine passt zu Ihrem Unternehmen?

Mit wenigen Fragen zum passenden Palettenwickler oder halbautomatischen oder vollautomatischen Anlage.

1. Welches Gewicht haben ihre Paletten?

  • Bei Paletten unter 70 kg  benötigen Sie auf jeden Fall einen Niederhalter, um die Stabilität des Stapels beim Einstretchen zu gewährleisten. Wenn die einzelnen Packstück ein geringes Gewicht haben, kann die Kraft, die durch das Dehnen der Wickelfolie auf den Stapel wirkt, größer sein, als die Stabilität des Stapels, der schlicht umkippen kann. Der Niederhalter drückt den Stapel etwas zusammen, was den Reibbeiwert der Packstücke erhöht.

  • Bei Paletten über 1200 kg empfehlen wir statt eines einfachen Strechwickler die Stretchanlage PS OneWrap oder ähnlicher Stretchmaschinen, die für Paletten mit einem Gesamtgewicht bis 2400 kg mit einer Gesamtjhöhe von 240 cm ausgelegt ist.


2. Wird ein Gabelstapler oder ein Hubwagen für die beladung des Palettenwickler verwendet?

  • Durch den Einsatz eines Gabelstaplers erreichen Sie die größte Flexibilität, weil alle Typen  von Stretchmaschinen beladen werden können.
  • Für Hubwagen ist der Drehteller zu hoch, was aber mit einer Auffahrrampe ausgeglichen werden kann. Falls die Paletten überwiegend mit Hubwagen bewegt werden, empfiehlt sich    eine Anlage mit "Hufeisen", d.h., der Drehteller ist mit einer Aussparung versehen, die das    Einfahren des Hubwagen ermöglicht. Damit kann die Maschine mit jedem Flurfördergerät beladen werden.


3. Welche Höhe haben Ihre Paletten?

  • Bis ca. 2 m Höhe können die Standard Maschinen verwendet werden, liegt die Gesamthöhe der Palette darüber, benötigen Sie eine Anlage mit einer freien Höhe von 240 cm


4. Welche Farbe hat die Verpackung, die zu stretchen ist?

  • Bei schwarzen Waren (nicht schwarzer Stretchfolie) benötigt die Stretchmaschinen eine Fotozelle für die Schwarzerkennung, damit der Stretchwickler einwandfrei und kontinuierlich arbeiten kann.


5. Weiteres Zubehör für Ihren Palettenwickler?

  • Ein integriertes Wiege System hat einen großen Vorteil: Der Gabelstapler muss keinen Zwischenstop an der Waage machen. Allerdings hat die erforderliche Investition eine Größenordnung von € 5000 zusätzlich zum Preis der Verpackungsmaschine.
  • Ein größerer Drehteller gibt die Möglichkeit, nicht nur Euro-Paletten, sondern auch Industriepaletten oder einen Ladungsträger zu bearbeiten, der individuell ist.


6. Räumliche Anforderungen einer Verpackungmaschine im Unternehmen

Eine wichtige Frage: Wie viel Platz steht für den Stretchwickler, das Zubehör sowie die freie Fläche für das Rangieren des Flurfördergerätes zur Verfügung?


Zwei Faustregeln:

Bei beengten räumlichen Verhältnissen oder sperrigen Packgütern oder unterschiedlichen Ladungsträgern mit wechselnden Maßen, die oft über ein Rechteck von 120 x 120 cm hinaus gehen, kann der Einsatz von mobilen eines Stretchroboter oder einer mobilen Stretchmaschine von großem Vorteil sein.

Der mobile Stretchroboter kann zu dem Ort kommen, wo gestretcht werden soll, was Geld und Zeit spart. Zwei oder gar drei Roboter können an zwei der mehr Plätzen gleichzeitig arbeiten.


Gerne beraten wir sie auch telefonisch unter der 07121 94794-0 oder schicken Sie uns eine Mail mit den Antworten auf die Fragen an vertrieb@verpackung24.com. Dadurch können wir Ihnen ein passendes Angebot für ihre Stretchmaschine erstellen.


Vergessen Sie nicht die passende Maschinenstretchfolie zu Ihrer Maschine zu kaufen. Fragen Sie unsere Mitarbeiter, diese werden die Stretchfolie im Angebot für die Maschine integrieren.


7. Handstretchen oder Maschinenstretchen: Was sagt die Betriebswirtschaft zur Steigerung der Effizienz?

Manuelle Verarbeitung von Stretchfolie erfordert so gut wie keine Investition. Für das Stretchen von Hand reicht ein Gerät, das deutlich weniger als € 100 kostet.

Hier eine Übersicht über die Nachteile des Palettenwickeln von Hand:

  • Hoher zeitlicher Aufwand
  • ungünstige ergometrische Belastung: mit vorgebeugtem Oberkörper die Folie recken
  • geringe Qualität der Wicklung: kaum oder keine Erzeugung der Rückstellkraft durch vierfaches Dehne der Folie je Umwicklung
  • Wegen fehlender Dehnung  wird mehr Material verwendet als technisch erforderlich "damit es hält!" Konsequenz: Verschwendung von Material
  • Ladungsicherung ist die Verantwortung des Versendern. Wickeln ohne Dehnen kann instabilen Ladungsträger bedeuten und bei Unfällen strafrechtliche Folgen haben (für den Versender)
  • Technisch optimale Wicklung eines Ladungsträger ist nur maschinell möglich.
  • Einsatz einer auf den individuellen Betriebsbedarf abgestimmten Stretchanlage kann die Einsparung eines Arbeitsplatzes bedeuten.

..und die Vorteile einer anlage für maschinelles Wickeln von Ladungsträgern?

  • erhebliche Senkung der Personalkosten
  • Einsparung von Material
  • Rechtssichere Ladungsicherung
  • Optimaler Schutz des Packgutes
  • Räumliche Flexibilität von mobilen Geräten